Die Agentur

Strohmzähler
Wärmemengenähler
Gaszähler
Wasserzähler

 

Die Gründung der Agentur für Messwertqualität und Innovation e. V. war gemeinsames Ziel der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig www.ptb.de und der damaligen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, heute Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften www.ostfalia.de . Hierzu schlossen beide Partner im Jahr 2007 einen Forschungs- und Entwicklungsvertrag, um das Konzept zum Aufbau und zur Etablierung der Agentur zur Förderung von Qualität im Messwesen - insbesondere im Bereich von Zählerprüflaboratorien - zu entwickeln. Hierzu gehörten sowohl die Planung als auch die Gründung, Eintragung und der Betriebsstart sowie die Unterstützung bei der Markteinführung der neu zu schaffenden Agentur für Messwertqualität und Innovation. Mit der Kooperation wollten die Partner PTB und Hochschule u. a. neue Erkenntnisse über optimale Organisationsformen von Teilbereichen des technischen Prüfwesens gewinnen. Dabei waren Aspekte aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen zu berücksichtigen, namentlich aus der Metrologie, dem Systemingenieurwesen, der Betriebswirtschaft und dem Wirtschaftsrecht - insbesondere dem Eichrecht.

Die Agentur für Messwertqualität und Innovation e.V. sieht sich in ihrer Aufgabe als Bindeglied zwischen dem gesetzlichen Messwesen und dem aus der Liberalisierung der Energiewirtschaft entstehenden Kostendruck. Ziel ist es, in enger Zusammenarbeit mit dem Gesetzgeber und den Verbänden der Energiewirtschaft eine für alle Seiten praktikable Umsetzung der neuen messtechnischen Anforderungen zu erarbeiten. Im Vordergrund stehen dabei Verbraucherschutz und Sicherstellung des lauteren Wettbewerbs beim Handel mit Energie und Wasser. Aufgrund dieser Ziele ist die Gemeinnützigkeit der Agentur vom zuständigen Finanzamt anerkannt.

Gerade in dem wachsenden Zielkonflikt von erhöhten Anforderungen an die Messgenauigkeit, neuer innovativer Messtechnik und der Transparenz von Energieverbrauch sowie der Kostenverringerung von Messeinrichtungen zum Wohl des Kunden ist eine organisierte und spartenintegrierte übergreifende Zusammenarbeit von Fachleuten unerlässlich. In dieser Funktion sieht die Agentur ihr wesentliches Tätigkeitsfeld. Die Agentur ist auf Grund ihrer Mitgliederstruktur mit Mitgliedern aus den Eichbehörden, der PTB, Hochschulinstituten, Herstellern von Messtechnik und Vertretern der Energie- und Wasserbranche repräsentativ und fachkompetent besetzt.

Entsprechend ihrer Satzung fördert die Agentur die fachliche Diskussion und wissenschaftliche Forschung und Entwicklung auf den Gebieten des Messens und Abrechnens von Strom, Gas, Wasser und Wärme. Durch die Bündelung der Fachkenntnisse und Erfahrungen der Mitglieder kann die Agentur auch bei den Vorlaufarbeiten für neue Normen und Standardisierungsaktivitäten ihren Beitrag leisten. Daneben steht der fachliche Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern und die Beratung über Verfahren und Prozesse, vor allem im Hinblick auf normenkonformes Qualitätsmanagement.

Leitbild

Unser Ziel
Förderung und Sicherung innovativer Messverfahren beim Handel mit Energie und Wasser unter besonderer Berücksichtigung des Verbraucherschutzes und des lauteren Wettbewerbs.

Aktuelles

Fachsymposium 2017
Das Fachsymposium 2017 hat als Prüfstellentagung am 15. Februar 2017 in der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel stattgefunden. Die öffentliche Veranstaltung hat den Teilnehmern einen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und spartenübergreifenden technischen Entwicklungen für Messtellenbetreiber und Prüfstellen gegeben. Eine Pressemitteilung zu der Veranstaltung finden Sie › hier.

Studie über Wirtschaftlichkeit von Prüfstellen
Die Agentur für Messwertqualität und Innovation e.V. hat eine Studie zur Wirtschaftlichkeit von staatlich anerkannten Prüfstellen für Messgeräte für Elektrizität, Gas, Wasser und Wärme erstellt. Sie zeigt auf, welchen wirtschaftlichen Nutzen ein Trägerunternehmen aus dem Betrieb seiner Prüfstelle zieht und gibt Methoden und Werkzeuge zur kontinuierlichen Verbesserung der Prozesse und Wirtschaftlichkeit an die Hand. Die Studie kann von Nichtmitgliedern zum Preis von 75,00 Euro beim Sekretariat der Agentur bestellt werden. Das Inhaltsverzeichnis finden Sie › hier.