a:m+i auf der ZMP 2013

 

Ganz im Zeichen der Messsysteme und ihrer Rolle als Schlüssel zur Energiewelt von morgen stand der FNN-Fachkongresses ZMP 2013 vom 15.-16.04.2013 auf der Messe in Leipzig. Über 800 Teilnehmer konnten sich in zahlreichen Vorträgen, Diskussionsrunden, Fachforen sowie bei zahlreichen Ausstellern direkt über alle aktuelle technologische und gesetzliche Neuerungen detailliert informieren. Hierzu haben auch Mitglieder der Agentur als Referenten und Moderatoren beigetragen.

Die Harmonisierung der zahlreichen Anforderungen an zukünftige Messsysteme mit dem Ziel gleicher Chancen und Perspektiven für alle beteiligten Akteure stellt die Branche auch weiterhin vor große Herausforderungen. Einen Zeitpunkt, wann Smart Metering wirklich losgeht, vermag auch weiterhin niemand zu nennen.

Insofern alles beim Alten? Mitnichten! Das MessSystem 2020 kommt voran, technologisch wie organisatorisch. Organisiert innerhalb von sechs FNN-Arbeitsgruppen mit über 100 Experten werden die notwendigen Lastenhefte entwickelt. Berücksichtigt werden dabei unter anderem die erforderlichen Datenschnittstellen, die Anforderungen an die Smart-Meter-Gateways und allgemeine Testfälle, mit denen die Geräte auf ihre Konformität geprüft und bewertet werden können. Nicht vergessen wird dabei auch, wie das MessSystem 2020 in bestehende IT-Landschaften integriert werden kann.

In all diesen Arbeiten und Diskussionen ist die Agentur für Messwertqualität und Innovation e.V. mittendrin. Sie entsendet eigene Experten in die Arbeitsgruppen und entwickelt Vorstellungen und Ideen, wie z.B. eine zukünftige eichtechnische Überprüfung von Smart-Meter-Gateways aussehen kann. Das alles mit dem Ziel, dass auch zukünftig Verbraucherschutz im Sinne von Einzelgerechtigkeit und Wettbewerbsgleichheit bei der Abrechnung von Energie und Wasser gewährleistet sind.

Der Erfolg der Arbeit der Agentur konnte auf der ZMP 2013 in vielerlei Hinsicht beobachtet werden. Nicht nur dank einer hervorragenden Bewirtung mit exzellentem Kaffee sondern insbesondere auf Grund der hohen Kompetenz der Mitglieder war der Stand der Agentur der zentrale Ort für fachkundige Diskussionen zwischen den Experten aus Politik, Industrie und Verbänden. Das interdisziplinäre Fachwissen und die Erfahrungen werden besonders durch die vielfältige Mitgliederstruktur gefördert, die durch Messgerätehersteller, Messstellenbetreiber, Messdienstleister, Instandsetzer, Prüfstellen, Netzbetreiber, Energieversorger, Behörden und Wissenschaftler gekennzeichnet ist.

Im Rahmen der Tombola fand gegen Ende des Kongresses die Verlosung der Preise statt, so dass der Messestand wieder ein zentraler Treffpunkt war, bei dem die Teilnehmer kostenlose Mitgliedschaften in der Agentur und viele andere wertvolle Preise gewinnen konnten. Wir freuen uns schon heute auf die ZMP 2015.


Bildergalerie
 

Leitbild

Unser Ziel
Förderung und Sicherung innovativer Messverfahren beim Handel mit Energie und Wasser unter besonderer Berücksichtigung des Verbraucherschutzes und des lauteren Wettbewerbs.

Aktuelles


Newsletter der Messwertqualität und Innovation e. V. vom 15.05.2019
Im Rahmen des Fachkongress ZMP 2019 in Leipzig, hat die a:m+i mit einen Newsletter über die aktuellen Entwicklungen der Agenturarbeit informiert.

 

a:m+i Newsletter vom 15.05.2019