News 2014

 

19.12.2014
Mess- und Eichverordnung im Bundesgesetzblatt erschienen
Die Verordnung zur Neuregelung des gesetzlichen Messwesens und zur Anpassung an europäische Rechtsprechung vom 11. Dezember 2014 ist am 17. Dezember 2014 im Bundesgesetzblatt erschienen (BGBl.I S. 2010) und tritt am 1. Januar 2015 in Kraft. Artikel 1 dieser Verordnung enthält die Mess- und Eichverordnung. Die Anforderungen an national geregelte Messgeräte werden künftig vom Regelermittlungsausschuss gemäß § 46 Mess- und Eichgesetz ermittelt.
» zur Verordnung
» zum Regelermittlungsausschuss

 

17.12.2014
Dokumente des Regelermittlungsausschusses nach § 46 des Mess- und Eichgesetzes veröffentlicht
Der Regelermittlungsausschuss (REA) nach § 46 des Mess- und Eichgesetzes ermittelt auf der Grundlage des Standes der Technik Regeln, Erkenntnisse und technische Spezifikationen für Messgeräte, für Verfahren der Konformitätsbewertung und für Personen, die Messgeräte oder Messwerte verwenden. Der REA ist bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt eingerichtet, die auf ihrer Homepage eine Rubrik eingerichtet hat, in der rechtliche Grundlagen, Mitglieder, Termine, Regeln, Beschlüsse und Dokumente aufgeführt sind.
» weitere Informationen

 

16.12.2014
Neue staatlich anerkannte Prüfstelle EM4 bei den Stadtwerken Norderstedt
Als Träger der neuen Prüfstelle sind die Stadtwerke Norderstedt bereits fühzeitig der Agentur für Messwertqualität und Innovation e.V. (a:m+i) beigetreten, um von den anderen Mitgliedern mit Prüfstellen wichtige Informationen über Anerkennung und Betrieb einer staatlich anerkannten Prüfstelle zu erhalten.
» weitere Informationen

 

28.11.2014
Mess- und Eichverordnung vom Bundesrat gebilligt
Die Mess- und Eichverordnung in der Entwurfsfassung vom 29.September 2014 wurde heute vom Bundesrat gebilligt. Die Verordnung wird zusammen mit dem neuen Mess- und Eichgesetz am 1. Januar 2015 in Kraft treten.
» zum Verordnungsentwurf

27.11.2014
Der „Blue Guide“ auf Deutsch erschienen
Der bereits in Englisch vorliegende neue Leitfaden ist nun auch in deutscher Sprache verfügbar. Der aus dem Jahre 2000 stammende Leitfaden wurde an die neuen Entwicklungen angepasst. So waren der neue Rechtsrahmen für das Inverkehrbringen von Produkten und die Veränderungen mit dem Ende 2009 in Kraft getretenen Vertrag von Lissabon zu berücksichtigen. Die neue Fassung baut weitgehend auf der Vorgängerversion auf, umfasst aber auch neue Kapitel, wie zum Beispiel über die Pflichten der Wirtschaftsakteure, über die Akkreditierung  und enthält vollständig überarbeitete Kapitel, wie zum Beispiel über die Normung und die Marktüberwachung.
» zum Leitfaden

15.10.2014
Entwurf der Mess- und Eichverordnung vom Kabinett beschlosssen
Nachdem am 10. Oktober 2014 das europäische Notifizierungsverfahren beendet wurde, hat die Bundesregierung heute den Entwurf der Verordnung beschlossen. Vor dem geplanten Inkrafttreten am 1. Januar 2015 wird sich der Bundesrat am 28. November 2014 mit der Verordnung befassen.
» zum Verordnungsentwurf
» zur BMWi-Pressemitteilung

 

25.08.2014
Kennzeichnung von neuen Messgeräten ab 01. Januar 2015
Zu Messgeräten, die ab dem 1. Januar 2015 in den Verkehr gebracht werden, hat der Bund-Länder-Ausschuss „Gesetzliches Messwesen“ auf seiner 71. Sitzung einen Beschluss zur Kennzeichnung und zu den Aufschriften gefasst.
» zum Beschluss

 

15.08.2014
Aktueller Entwurf der Mess- und Eichverordnung (MessEV) liegt vor
Das BMWi hat am 14.08.2014 eine Pressemitteilung zur Reform des gesetzlichen Messwesens herausgegeben. Neben einem Link zum Mess- und Eichgesetz ist auch ein Link zum Entwurf der MessEV mit Stand vom 08.07.2014 angegeben. Dieser Verornungsentwurf wird zur Zeit in einem bis zum 10.10.2014 verlängerten Verfahren bei der Europäischen Kommission notifiziert. Die Verabschiedung des Entwurfs im Bundesrat ist am 28.11.2014 geplant, um das Inkrafttreten zum 01.01.2015 zu ermöglichen.
» zur BMWi-Pressemitteilung

 

01.08.2014
AGFW und a:m+i arbeiten verstärkt zusammen
Gemeinsam sind wir stärker – unter diesem Motto steht die Ausgabe 22/14 des "Blickpunkt aktuell". Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V. (AGFW) und a:m+i werden künftig enger zusammenarbeiten, insbesondere mit dem Ziel des richtigen Messens im Sinne des Verbraucherschutzes.
» zum Blickpunkt aktuell 22/14

 

14.07.2014
dena-Smart-Meter-Studie veröffentlicht
Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat den Endbericht zur Studie über relevante Einflussfaktoren für den geplanten Rollout von intelligenten Zählern und Messsystemen in Deutschland untersucht. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Ziele von Kostendeckung, Wettbewerb und zeitlich verstetigten Entgelten ohne flankierende Maßnahmen nicht gleichzeitig erreichbar sind.
» zur Studie

 

15.05.2014
Veröffentlichung über Privatisierung der eichrechtlichen Stichprobenverlängerung
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) konsultiert derzeit den Entwurf der Mess- und Eichverordnung (MessEV-E). Die MessEV sollte in der vom BMWi geplanten Form eine vollständige Privatisierung der bisher ausschließlich hoheitlich ausgeführten Verlängerung von Eichfristen für Versorgungsmessgeräte über die Vornahme einer Stichprobenprüfung ermöglichen. Der in der Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft (EnWZ), Ausgabe 5/2014, S. 217-221, erschienene Beitrag setzt sich mit der rechtlichen Zulässigkeit und den praktischen Auswirkungen einer solchen Privatisierung auseinander. Grundlage für diesen Beitrag war ein von der Agentur für Messwertqualität und Innovation e.V. in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten, das dem BMWi überreicht wurde.
» zur Zeitschrift (Deckblatt)
» Info des Verlags

 

11.04.2014
BMWi reicht Entwurf der Mess- und Eichverordnung (MessEV) zur Notifizierung bei der EU-Kommission ein
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat der Europäischen Kommission den Entwurf der MessEV zur Notifizierung eingereicht. Der Entwurf enthält gegenüber dem bisher bekannten Text vom Februar 2014 eine Reihe von Änderungen, die einer intensiven Diskussion nicht zuletzt mit der a:m+i geschuldet sind. So ist die Festlegung gestrichen, wonach für Stichprobenprüfungen zur Verlängerung der Eichfrist von Verbrauchsmessgeräten auch private Konformitätsbewertungsstellen zuständig wären. Damit bleibt die alleinige Zuständigkeit der Eichbehörden und der staatlich anerkannten Prüfstellen für diese Aufgabe erhalten.
» weitere Informationen
» zum Verordnungsentwurf

 

07.04.2014
Neufassungen der EU Richtlinien für Messgeräte (MID), nichtselbsttätige Waagen (NAWI) und elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) veröffentlicht
Die Messgeräterichtlinie (MID) und die Richtlinie für nichtselbsttätige Waagen (NAWID) sowie die Richtlinie über elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) sind neben weiteren Richtlinien im europäischen Amtsblatt veröffentlicht worden. Die genannten Richtlinien treten am 18. April 2014 in Kraft und sind von den Mitgliedsstaaten bis zum 19. April 2016 in nationales Recht umzusetzen (siehe auch News zu MID vom 14.02.2014).
» zur MID-Richtlinie
» zur NAWI-Richtlinie
» zur EMV-Richtlinie


06.03.2014
Sicherheit im Smart Grid – Anforderungen an das Smart Metering Gateway
In einem Forschungsprojekt an der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel wurden die grundsätzliche Gefährdungssituation sowie die umfangreichen, sicherheitsrelevanten Vorgaben des BSI für das Smart Metering Gateway und das Sicherheitsmodul untersucht. Neben der Erarbeitung von Schutzzielen und Lösungsmaßnahmen wurden die in den Schutzprofilen des BSI dargestellte Bedrohungslage und ihre Gegenmaßnahmen analysiert.
» zum Forschungsbericht

20.02.2014
Fachsymposium 2014 der Agentur für Messwertqualität und Innovation e.V.
Am 20. Februar 2014 trafen sich etwa 140 Fachexperten aus der gesamten Bundesrepublik wieder in der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel zum a:m+i-Fachsymposium 2014, um über Fragen des Mess- und Eichwesens zu diskutieren. Das Symposium bot den Teilnehmern einen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und spartenübergreifenden technischen Entwicklungen. Ausgewiesene Experten stellten mit ihren Vorträgen u. a. die zukünftige Arbeit der staatlich anerkannten Prüfstellen vor.
» weitere Informationen


14.02.2014
Neue Broschüre "Das Smart Meter Gateway - Sicherheit für intelligente Netze"veröffentlicht
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat anlässlich seiner Beteiligung an der Messe E-world energy & water vom 11. bis 13. Februar 2014 die neue Broschüre "Das Smart Meter Gateway - Sicherheit für intelligente Netze" veröffentlicht.
» zur Broschüre

14.02.2014
Europäisches Parlament beschließt Neufassung der Messgeräterichtlinie (MID)
Das Europäische Parlament hat am 05.02.2014 eine Neufassung der MID beschlossen. Die Europäische Kommission hatte die Überarbeitung der MID und anderer Richtlinien aufgrund der Verordnung über Akkreditierung und Marktüberwachung (765/2008/EG) sowie des Beschlusses über den gemeinsamen Rechtsrahmen bei der Vermarktung von Produkten ((768/2008/EG) beschlossen. Die MID wurde deshalb an die Verordnung bzw. den Beschluss angepasst. Unter die MID fallen alle Messgeräte, die neu auf den Markt der EU gebracht werden, deshalb auch solche, die von einem in der EU niedergelassenen Händler aus Drittländern neu oder gebraucht eingeführt werden. Die MID in der Fassung des Europäischen Parlaments vom 05.02.2012 finden Sie hier
» weitere Informationen

12.02.2014
Das Projekt der a:m+i zur Entwicklung von Prüfverfahren für komplexe Messsysteme
Mit der Einführung komplexer Messsysteme kommen neue Aufgaben auf die mit der Prüfung und dem Betrieb betrauten Personen und Institutionen zu. Da die Prüfung dieser Systeme eine bis jetzt ungenügend gelöste Aufgabe ist, hat die Agentur für Messwertqualität und Innovaion e.V. (a:m+i) eine Arbeitsgruppe zur Entwicklung von geeigneten Verfahren gegründet. Die Ziele der Arbeitsgruppe gehen weiter als die Bemühungen um eine Konformitätsprüfung von Gateways als Kernkomponenten eines Messsystems. Es soll u.a. eine Methode erarbeitet werden, die den Funktionszustand eines Messsystems und seine eichrechtliche kontinuierliche Bestandsüberwachung ermöglicht.
» weitere Informationen

Leitbild

Unser Ziel
Förderung und Sicherung innovativer Messverfahren beim Handel mit Energie und Wasser unter besonderer Berücksichtigung des Verbraucherschutzes und des lauteren Wettbewerbs.